Offenlegung

Offenlegung gemäß CRR

Gemäß Artikel 13 CRR veröffentlichen Institute die nach Teil 8 erforderlichen Angaben:

Ab dem Jahr 2014 erfolgt die Veröffentlichung der Informationen gemäß Artikel 431 bis 455 Capital Requirements Regulation ausschließlich durch das übergeordnete Kreditinstitut, die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien.

Die Raiffeisenlandesbank Niedeösterreich-Wien bildet keine eigene Kreditinstitutsgruppe im Sinne der regulatorischen Bestimmungen und unterliegt als Konzern selbst nicht den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen für Bankengruppen, da sie Teil der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien Kreditinstitutsgruppe ist. Auf Basis der gesetzlichen Regelungen ist die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien als Konzernspitze der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien Kreditinstitutsgruppe für die Einhaltung der Offenlegungsbestimmungen auf Ebene der Kreditinstitutsgruppe verantwortlich.

Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien

 

Offenlegung gemäß § 65a BWG

Gemäß § 65a Bankwesengesetz haben Kreditinstitute folgende Informationen betreffend Corporate Governance und Vergütung zu veröffentlichen: pdf PDF Download

 

Offenlegung von Interessenkonflikten im Zusammenhang mit der Weitergabe von Finanzanalysen
(Offenlegung gem. Verordnung (EU) 2016/958)

Mitglieder der Raiffeisenbankengruppe Niederösterreich-Wien geben von Dritten erstellte Finanzanalysen weiter. Deshalb legen wir alle etwaigen Interessen und Interessenkonflikte im Hinblick auf alle Finanzinstrumente oder Emittenten, die Gegenstand einer von uns ausgehändigten Finanzanalyse sind, offen:

Derzeit bestehen keine diesbezüglichen Interessenkonflikte.

Die Weitergabe von von Dritten erstellten Finanzanalysen erfolgt stets ungekürzt und unverändert. Die interne Weitergabe an Anlageberater erfolgt durch eine zentrale Stelle, die von anderen Abteilungen durch Informationsschranken getrennt ist. Die Vergütung der Personen, die Finanzanalysen intern und an Kunden weitergeben, ist nicht unmittelbar an Geschäfte mit Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Finanzanalysen sind, gebunden. Diese Personen haben Finanzinstrumente, die Gegenstand der Finanzanalysen sind, vor ihrer öffentlichen Emission weder direkt noch indirekt erhalten oder bezogen.